Geschichte


30. Januar 2015: Gründungsversammlung

Festlegung des Vereinsnamens auf „Solothurn Ambassadors Lacrosse“ aufgrund des Übernamens „Ambassadorenstadt“ Solothurns

Logodesign: „Ambassador“ mit Lacrosse Stick vor der St. Ursenkathedrale und den drei Lichtern/Sternen des Kurhauses auf dem Weissenstein

Gründungsmitglieder: Nicola Gerber, Florian Maushart, Gabriel Lüthi, Lukas Beer, Lukas Heri

10. April 2015: erstes Training

im Schulhaus Schützenmatt in Solothurn

26. Juni 2015: erste Generalversammlung

Beschluss am Herrenligabetrieb 2015/16 teilzunehmen

11. und 12. Juli  2015: erste Turnierteilnahme der Herren

am Dreisam Cup in Freiburg im Breisgau (DE)

23. August 2015: erstes Meisterschaftsspiel der Herren

20:2 Niederlage  gegen Olten Saints in Olten

erstes Tor der Vereinsgeschichte: Lukas Heri

2. April 2016: erster Sieg der Herren in der Meisterschaft

6:3 gegen die Thurgau Blackbirds in Luterbach

5. Juni 2016: erstes Playoffspiel der Herren

18:3 Niederlage gegen Wettingen Wild in Kreuzlingen

erstes Playofftor der Vereinsgeschichte: Jan Krauss

21. Mai 2017: erster Playoffsieg der Herren

9:5 gegen die Bern Titans in Luterbach

10. und 11. Juni 2017: Final Four in Solothurn

Die Schweizermeisterschaft 16/17 wird in Solothurn entschieden,

wo die Solothurner Herren den 4. Platz erreichen.

5. August 2017: erste Turnierteilnahme der Damen

Players Day in Solothurn

20. August 2017: erstes Damen-Meisterschaftsspiel der Vereinsgeschichte

Als Teil der Spielgemeinschaft BSW Rebels gegen die Bern Titans in Basel

3. September 2017: erstes Damen-Tor der Vereinsgeschichte

Dina Weiermüller bei 25:1 Niederlage gegen Wettingen Wild in Wettingen